Die treibende Kraft des Jido

Sensei
Michael Thomanek

Michael Thomanek
Sensei und Gründer des Jido & des Jidokan e.V.

Kampfkunst seit 1978

Durch das Vorbild seines Vaters kam Michael Thomanek 1978 mit Judo in Kontakt. Sein damaliger Lehrer war der derzeitige Judo-Bundestrainer Mathias Schießleder. Begeistert vom Kampfsport trainierte er viele Jahre Judo im Polizeisportverein Essen.

Michael Schwert 2010 (1)Im Alter von 13 Jahren durfte Michael über Beziehungen ausnahmsweise schon Jiu Jitsu lernen obwohl das damalige Einstiegsalter erst 16 war. So trainierte er viele Jahre unter der Leitung des Jiu Jitsu Meisters Manfred Umlauf. Nebst zahlreichen nationalen und internationalen Lehrgängen trainierte er seit er 18 Jahre alt war bei dem Bundespräsidenten des deutschen Jiu-Jitsu Bundes (DJJB) Dieter Lösgen.

Nahezu jedes Wochenende war Michael auf Lehrgängen und trainierte mehrere Stunden täglich auch mit dem Ziel eine kurze Zeit später seine Leidenschaft, Kampfkunst und Selbstverteidigung hauptberuflich zu unterrichten zu verwirklichen.

Doch bereits mit 10 Jahren war ihm klar: “Das ist meine Berufung!“ Dachte es und sagte als er von einem Training nach Hause kam zu seiner Mutter:

“Ich möchte eine eigene Kampfkunstschule haben, wenn ich groß bin!“

Ein Leben für die Kampfkunst
Mit Humor und Esprit Jeden Tag bei der Sache

Nach seinem Umzug von Essen nach Köln gelang ihm der Start in dieses Vorhaben im April 1995.

Dies ist insbesondere dem Großmeister Ottfried Savelsberg (Gründer der ARGE Jiu Jitsu) und dem Großmeister Hans-Jürgen Eul (Stilgründer Ju-Jutsu-Do) zu verdanken. Nach den ersten erfolgreichen Selbstverteidigungskursen ließen sich schnell die ersten Gelder verdienen, die in das heute noch bestehende Jidokan Dojo einflossen.

Unterstützt und gefördert durch den Großmeister Ingo Brosch übernahm er die Funktion als Jugendbundestrainer im Bu-Jutsu Verband Deutschland und wurde 2002 auf Grund seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Kampfkunstlehrer und der damit einhergehenden Intensität schon als junger Mann zum Budo Großmeister ernannt.

( jap. Kaligraphie JI DO)

Er entwickelte sein eigenes Konzept mit dem Ziel verschiedene Kampfkünste zu vereinen und vor allem zeitgemäß Selbsverteidigung effektiver zu gestalten, was ihm durch das Weglassen überflüssiger Techniken in den verschiedensten Disziplinen mit Jido (individueller Weg) gelungen ist.

Das Jido Konzept ist gleichzeitig so einfach und so effektiv, dass zahlreiche Organisationen und Firmen wie z.B. die Telekom, der Kinderschutzbund, Caritas und verschiedene Schulen in Köln und Umgebung davon immer wieder gerne Selbstverteidigung, sowie auch Ruhe für den Alltag für sich finden können.

2013 erhielt Michael Thomanek für seine Verdienste als Kampfkunstlehrer und Dojoleiter mit eigenem Konzept die Auszeichnung zum 7. Meistergrad Jiu-Jitsu durch den Jiu-Jitsu/Tai-Jitsu Verband, verliehen von Großmeister Heinrich Böhmer.

Diese Graduierung wurde jüngst sowohl durch die International Budo Do Federation IBDF, vertreten durch Großmeister Karl Wagner als auch von der Martial Arts Association international MAA-I, vertreten durch Großmeister Bernd Höhle, international anerkannt.

Das Jidokan Dojo – Ein Ort der Begegnung und des friedvollen Strebens nach der eigenen Entwicklung
Michaels Traum ist nun schon seit über 20 Jahren Wirklichkeit

Nach 35 Jahren Kampfkunst Erfahrung, wovon Michael Thomanek 20 Jahre lang hauptberuflich und selbstständig als Kampfkunstlehrer unterrichtete, gelang es ihm mehr als 25 Meister auszubilden. Die meisten seiner Schüler nehmen heute noch aktiv am Training teil, einige sind inzwischen selber Lehrer geworden, und gestalten am innovativen Jidokonzept mit.

Jidokan FB Header_Snapseed

Sein 20-jähriges Dojojubiläum krönte Don „The Dragon“ Wilson, der elffache Kickboxweltmeister und Movie Star, der direkt aus Kalifornien eingeflogen kam um Michael und dem Jidokan Dojo persönlich zu gratulieren. Viele andere internationale Grossmeister gaben sich zu diesem Jubiläum ebenfalls die Ehre, um Michael zu gratulieren und die DRAGON DAYS zu gestalten.

Neben anderen Großmeistern nahm Michael intensiven Unterricht bei den renommierten Kampfkunstmeistern
Evan Pantazi
(Kyusho – USA)
Andrew McGill
(Kempo – GB)
Horst Kallinowski
(Ju-Jitsu – D)
Cass Magda
(Pentjak Silat – USA)
Johnny Bernaschewitz
(Jiu-Jitsu- B)
Jan de Jong
(Jiu-Jitsu – AUS)
Prof. Jonathan Stewart
(Tang Soo Do – USA)
Dr. Hans von Rollbeck
Ki-Jutsu – D)
Hiromigi Nagano
(Joshinkai-Aikido – J)
Prof. Dr. Kaido Yamaue
(Aiki-Jitsu – Kaiserhaus Japan).

Text von Cat Chaplynn Juni 2016

Interesse an mehr Hintergrund Infos und Input?
Besuche unseren Blog

Online

Facebook App & Co
Für Dich immer alle News

Hintergründe & Philosophie

Über das Wieso & Warum
Gedanken zur Kampfkunst

Jidokan e.V. on the Road

Seminare Events Reisen
Gehe mit uns auf „Tour“

Jidokan e.V.
Vorstand Michael Thomanek
Mainzer Strasse 24
50678 Köln-Südstadt
Phone: +49 221 310 17 99
Mail: kontakt@jidokan.de

Eingetragener Verein
Amtsgericht Köln
Vereinsregister Nr.
VR 15110
Umsatzidentifikations Nr.
219/5883/1894

Pin It on Pinterest

Share This